Bauland und Wohnflächen

Geplante Michelstädter Baugebiete

In Michelstadt wird grundsätzlich der innerstädtischen Entwicklung Vorrang vor der weiteren Erschließung von Baugebieten im Außenbereich gegeben. Dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgend soll der weitere Flächenverbrauch in der Naturlandschaft des Odenwaldes gering gehalten werden.

Deshalb werden derzeit lediglich zwei neue Baugebiete entwickelt, die Lücken in der vorhandenen Siedlungsfläche schließen.

Baugebiet Sudetenstraße in Michelstadt - zentrale Lage

Es handelt sich hierbei um ein Wohnbaugebiet in einer ruhigen Nebenstraße der Jahnstraße in leichter Hanglage in südwestlicher Ausrichtung mit unverbauter Sicht. Der Kaufpreis beträgt 165,00 €/m². Für jedes im Haushalt der Bewerberfamilie lebende Kind unter 16 Jahren wird ein Abschlag in Höhe von 10,00 €/m² vorgenommen. Zur Fragen der Bebauung kann der rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 58, der Stadt Michelstadt „Am Hermannsberg II“ im Internet oder bei dem Stadtbauamt eingesehen werden.
Aktuell steht noch ein Bauplatzgrundstück zur Vermarktung an.

Baugebiet Grätz-Markersdorfer-Straße in Michelstadt - Feldrandlage

Ein weiteres Baugebiet entsteht in der Grätz-Markersdorfer-Straße. In direkter Nähe befinden sich das Montessori Kinderhaus und die Hollerbusch Grundschule. Hinsichtlich des Kaufpreises liegt aktuell noch keine Magistratsentscheidung vor. Zur Fragen der Bebauung kann der rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 60 der Stadt Michelstadt „Grätz-Markersdorfer-Straße“ im Internet oder bei dem Stadtbauamt eingesehen werden.
Die insgesamt 20 Bauplatzgrundstücke können ab Sommer 2017 vermarktet werden.

Kontakt

 

Ralf Hartmann, Liegenschaftsamt
Stadthaus, Frankfurter Straße 3
64720 Michelstadt
Telefon 06061-74-142
E-Mail:hartmann@michelstadt.de