Wahrzeichen der Partnerstadt

Kontakt:
Stéphanie Lang
Frankfurter Straße 3
64720 Michelstadt
Telefon: 06061-74180
E-Mail: lang@michelstadt.de

Weitere Informationen:
Partnerstadt Rumilly
Partnerstadt Hulst

Hulst - Niederlande

Hulst ist die erste Partnerstadt von Michelstadt und liegt ca. 30 km von Antwerpen entfernt. Die Gemeinde Hulst ist die östlichste Gemeinde in Seeländisch Flandern und zählt knapp 28.000 Einwohner, die sich auf 15 Ortsteile verteilen. Sie wurde am 01.01.2003 mit der Nachbachgemeinde Hontenisse zusammengelegt.

Zwischen Westerschelde und Flandern herrscht eine flämische Atmosphäre. Hulst ist eine der am besten erhaltenen Festungsstädte der Niederlande. Die St. Willibrordus Basilika, das Rathaus, die 3,5 km lange Stadtwälle sind die Hauptsehenswürdigkeiten. Das Hulster Land ist auch das Land von Reinecke Fuchs. Das mittelalterliche, gegen Ende des 12. Jahrhunderts geschriebene Tierepos "Van den vos Reinaerde" handelt vom gerissenen Fuchs Reinecke, der mit seinen listigen  Streichen gegen Werte und Normen seiner Zeit agiert. Im Original Text verweisen versichiedene Namen direkt auf das Hulster Land.

Der damalige Bürgermeister von Hulst hat vor knapp 35 Jahren also 25 Jahre nach dem Krieg, zum ersten Mal Kontakt mit einer deutschen Gemeinde aufgenommen: Freundschaft schließen mit dem ehemaligen Feind und zu einem vereinten Europa beitragen: dies waren 1969 Ziele und Grundlage der Kontakte zwischen den Städten Hulst und Michelstadt. Die Verschwisterungsfeier mit Unterzeichnung der Urkunden durch Bürgermeister Peter Mothoff (Hulst) und Erwin Hasenzahl (Michelstadt) fand am 19.10.1969 in Michelstadt statt. Im Laufe der Jahre entwickelten sich rege Besuche und Gegenbesuche durch offizielle Delegationen der Vertretungen der beiden Städte, durch Schulen und Vereine. 


Städtepartnerschaft mit Rumilly

Rumilly – Frankreich

Rumilly ist die zweite Partnerstadt von Michelstadt. Die Stadt Rumilly liegt im Département Haute-Savoie, in den französischen Voralpen, 60 km südlich von Genf. Die Stadt hat ca. 15.000 Einwohner. Das Stadtbild ist durch große Industriebetriebe geprägt und liegt verkehrsgünstig im Länderdreieck Frankreich/Schweiz/Italien.

Die ersten Kontakte wurden über den Europarat geknüpft, der damals der Abschluss von Städtepartnerschaften stark gefördert hat. Im Rahmen einer Verschwisterungsfeier am 01.04.1972 in Michelstadt wurde mit der Unterzeichnung der Urkunden die zweite Städtepartnerschaft besiegelt. Amtierende Bürgermeister waren Louis Dagand für Rumilly und Erwin Hasenzahl für Michelstadt. Eine weitere Verschwisterungsfeier fand am 13.05.1972 in Rumilly statt. Viele Vereine pflegen jährliche Kontakte und Aktivitäten, die städtische Gremien pflegen ebenfalls enge Beziehungen, für die Schulen ist eine jährliche Fahrt nach Frankreich eine Selbstverständlichkeit, regelmäßig absolvieren junge Menschen Praktika in dem jeweils anderen Land.

Jedes Jahr wird ein Partnerschaftspreis verliehen an Menschen, die sich um die Städteverschwisterung besonders verdient gemacht haben. Rumilly ist jedes Jahr mit einem Verkaufsstand auf dem Michelstädter Bienenmarkt vertreten, dessen Erlös kommt dem Schüleraustausch zu Gute.