Goethe entdeckt Michelstadt

7. Juni 2018

1954 war Michelstadt Drehort für den Film Columbus entdeckt Krähwinkel. 64 Jahre später erwählt  das Goethe Institut Washington unsere Heimatstadt als Schauplatz für eine Studienreise nordamerikanischer Lehrer.  Warum gerade Michelstadt? Ausgelöst wurde die Idee eines Besuchs der 15 Sozialkundelehrer und –lehrerinnen durch die gebürtige Michelstädterin Dr. Monika Hoffarth-Zelloe, die seit über 30 Jahren ein Pendelleben zwischen Washington und Michelstadt führt. Sie schlug dem Direktor des Goethe TOP Programms (Transatlantic Outreach Program) vor, die Tour amerikanischer und kanadischer Lehrer nicht nur in Großstädte wie Berlin oder München zu führen, sondern in den Mikrokosmos Michelstadt.

Zwei  Wochen lang bereist die Gruppe mehrere Städte in Deutschland, um wertvolle Informationen über das moderne Deutschland und Anregungen für den Sozialkunde- und Geschichtsunterricht in den amerikanischen Klassenzimmern zu gewinnen. Das Goethe Institut, das die Kenntnis der deutschen Sprache und Kultur im Ausland fördert, bietet seit 2002 die TOP Studienreisen an und fördert damit den deutsch-amerikanischen interkulturellen Dialog. Dieses Jahr ist der Themenschwerpunkt „Mittelalter und Handwerk“, worüber man in Michelstadt ja ganz besonders viel lernen und entdecken kann.

Die Besucher werden nicht nur eine mittelalterliche Stadtführung sowie einen informativen Rundgang durch unsere Berufsfachschule für Holz- und Elfenbein machen, sondern auch als Höhepunkt von Bürgermeister Kelbert im Rathaus empfangen werden mit anschließendem Mittagessen in den Drei Hasen. Abends sind die Amerikaner von Berufsfachschullehrern  um Abendessen eingeladen, um Einblick in ein deutsches Zuhause zu erhalten.

Dr. Hoffarth-Zelloe freut sich besonders, dass dieser Besuch im offiziellen „Deutschlandjahr“ erfolgt, im Laufe dessen in ganz USA Veranstaltungen stattfinden, die die  erhebliche Bedeutung der transatlantischen Freundschaft zwischen Deutschland und den USA hervorheben. Nun hoffen wir, dass die amerikanischen Gäste nach ihrem dreitägigen Besuch (6.-8.Juni) auch für Michelstadt 6000 Kilometer Liebe verspüren, wie es der österreichische Titel unseres Columbus Films so passend ausdrückte.