Zweiter Platz unter Deutschlands beliebtesten Weihnachtsmärkten

10. Juli 2018

Michelstadt setzt beim Weihnachtsmarkt auf Lichterglanz

Preisübergabe für Zweitplatzierten unter Deutschlands schönsten Weihnachtsmärkten

Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt. In fünf Monaten sind die ersten Tage des nächsten Weihnachtsmarkts von Michelstadt bereits Geschichte. Wie bekannt und beliebt weit über die Grenzen der Kleinstadt hinaus das über drei Wochen währende Großereignis ist, zeichnet sich anhand einer Silbermedaille ab, mit dieser das städtische Kulturamt auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt bewirbt. Der zweite Platz in der Kategorie Kleinstädte unter Deutschlands beliebtesten Weihnachtsmärkten gab Anlass zu einem Besuch, der am Mittwoch mit der Preisübergabe einher ging.

Erste Stadträtin Klementine Dingeldein und Heinz Seitz durften Alexander Triendl, Vertriebsleiter der in Innsbruck ansässigen MK Illumination Handels GmbH, und dessen Mitarbeiterin Heike Isufi am Marktplatz begrüßen. Als Kulisse für die feierliche Übergabe eines symbolischen Präsents, der Urkunde sowie des Preisgeldes diente das historische Rathaus von 1484. Die auf festliche Lichtdekorationen spezialisierte Firma ist Sponsor des Wettbewerbs, der alljährlich auf der weltgrößten Fachmesse dieser Art, der Christmas World in Frankfurt, vergeben wird. Den Sponsoren liegen besonders die Kleinstädten mit ihren eher unverwechselbaren Stadtbildern am Herzen, weshalb sie die drei ersten Preisträger in den Kategorien Klein-, mittelgroße und Großstädte honorieren. „Michelstadt hat sich zum ersten Mal an dem Wettbewerb beteiligt und auf Anhieb bei der Jury mit dem zweiten Rang überzeugen können“, freute sich Klementine Dingeldein über das Ergebnis. „Dies zeichnet unsere Stadt und die Organisatoren der Märkte aus.“

Für selbige zeichnet Heinz Seitz verantwortlich, der mit seinem Team einschließlich der Gästeinformation am Marktplatz bereits die Werbetrommeln für den Weihnachtsmarkt 2018 rührt. Weshalb Michelstadt? Die Kombination aus Tradition und Moderne, wie Heike Isufi die Juryentscheidung erklärte, unter besonderer Berücksichtigung einer durchgehend schlüssigen Komposition der lebensgroßen Holzfiguren aus der Werkstatt der ortsansässigen Holzfachschule habe den Ausschlag gegeben. Licht und Holz, vereinfacht ausgedrückt, sollen auch künftig als Trümpfe des Michelstädter Weihnachtsmarkts eingesetzt werden. Das Preisgeld in Höhe von 2000 Euro werde entsprechende Verwendung finden, waren die Preisträger sich einig.

Ein kleiner Vorgeschmack darauf befand sich im Gepäck der Gäste. Ein beleuchteter Organic-Stern, der zu 40 Prozent aus Holz besteht, wechselte ebenfalls den Besitzer. Dank gebührte den Sponsoren, ihres Zeichen Weltmarktführer in ihrer Branche, auch für den einen oder anderen Tipp, der beim anschließenden Rundgang durch die Innenstadt zum Thema Lichterglanz gegeben wurde. Der Michelstädter Weihnachtsmarkt 2018 findet von Freitag, 30. November bis einschließlich Sonntag, 23. Dezember immer mittwochs bis sonntags statt.