Waldschwimmbad Michelstadt knackt Marke von 50.000 Badegästen

8. August 2018

Tagaus, tagein: Strahlender Sonnenschein, Temperaturen über 30 Grad. Im Moment stellt sich eigentlich nur die Frage: Übertreffen wir die 103 Sommertage von 2003?Am Wochenende haben wir den 80-sten Tag überschritten, an dem mehr als 25 Grad gemessen wurden.

„Auf Schlechtwetterphasen, die in den vergangenen Jahren insbesondere im Mai verzeichnet wurden, können wir in diesem Jahr nicht verweisen“ stellt Annette Löb, von der Betriebsleitung des Eigenbetriebes mit Freude fest.

„Die Betrachtung der Werte zeigt, dass im Mai 275 Sonnenstunden und im Juni an 215 Stunden die Sonne gestrahlt hat. Der Juli hat dann mit 305 Sonnenstunden alle Erwartungen übertroffen“ so Löb weiter. Zum Vergleich: In Hessen zeigte sich die Sonne 2017 laut Deutschem Wetterdienst an 620 Stunden.

Dieser besucht seit Beginn seines Ruhestandes fast täglich das attraktive Freibad, das durch seine großen Wasserflächen mit 1.977 qm gerade bei Schwimmern sehr beliebt ist. „Ich schätze die Umgebung mit dem Wald sehr, hier kann man insbesondere im Frühjahr die Ruhe und Natur genießen“ so Weber über seine Freizeiteinrichtung. Die Lage am Waldrand erweist bei der momentanen Witterung als golden, da der Wald über Nacht kräftig Frischluft in Richtung Schwimmbadareal schiebt und somit auch für eine willkommene Abkühlung des glasklaren Wassers sorgt.

Unabhängig von der Fortentwicklung der Temperaturen planen die Michelstädter Verantwortlichen am 14. September mit einer Schließung des Freibades und gleichzeitiger Öffnung des Odenwaldhallenbades am Samstag, 15. September. In den nächsten Tagen haben Freibadbesucher noch bis 15. August die Möglichkeit, das Freibad bis 21:00 Uhr zu besuchen. Ab 18:00 Uhr sind die Eintrittspreise generell um 50 % reduziert.