Zum Hauptinhalt springen

Für (Not-)Fälle vorbereitet sein

Das staatliche wie behördliche Hilfeleistungssystem greift in Katastrophenfällen und bietet Unterstützung. Aber auch die beste Hilfe ist nicht immer sofort zur Stelle. Bei großflächigen Schadenslagen können die Rettungskräfte auch in Michelstadt nicht überall gleichzeitig sein. Wer vorbereitet ist, kann sich selbst, Angehörigen und Nachbarn helfen, bis die staatliche Hilfe eintrifft und Schäden mit Schutzmaßnahmen reduzieren. Helfen Sie in Michelstadt mit, Notsituationen gemeinschaftlich zu bewältigen, und sorgen Sie vor! Hier finden Sie Anregungen und Empfehlungen für die Planung Ihrer persönlichen Notfallvorsorge.

HIER und HIER finden Sie Anregungen und Empfehlungen für die Planung Ihrer persönlichen Notfallvorsorge.

Zur Vorbereitung auf einen Ernstfall wurde ein Verwaltungsstab seitens der Stadtverwaltung Michelstadt eingerichtet, welcher im Fall einer länger währenden Notsituation unter der Leitung des Bürgermeisters zusammentritt. 

Zudem hat die Kreisverwaltung für den Fall, dass es in Folge von Energieknappheit im Winter zu einem längeren Stromausfall kommt, jetzt eine Info-Hotline mit der Rufnummer 06062/70-3484 eingerichtet. Sie wird im Ernstfall über ein Notstromaggregat betrieben und ist also auch dann erreichbar. Aktiviert wird der Anschluss, sobald im Odenwaldkreis einzelne Kommunen oder größere Gebiete von einem Stör- oder Krisenfall betroffen sind. Das kann außer flächendeckenden Stromausfällen zum Beispiel auch ein Hochwasser sein. Ansonsten läuft eine Bandansage mit den erforderlichen Hinweisen.

Zurück
Kontakt
Magistrat der Stadt Michelstadt

Stadthaus,
Frankfurter Straße 3
64720 Michelstadt
Telefon: 06061 - 74-0
Telefax: 06061 - 74-174

Zum Kontaktformular


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag
13:30 - 15:30 Uhr

Mittwoch
13:30 - 17:30 Uhr