Straßentheater Ludwig Bogen in Michelstadt

Aufführung am Originalschauplatz Lindenplatz und im Schenkenkeller

Das Stück beinhaltet thematisch das Leben und Wirken von Ludwig Bogen, geb. 1809 in der Kellerei in Michelstadt und 1886 in New Ulm, Minnesota (USA) gestorben.

Bogen, von Beruf Jurist, war ein überzeugter Demokrat und Revolutionär. Er gehörte zu den gewählten Männern, die 1848/49 in der Paulskirche in Frankfurt ein geeintes Deutschland nach demokratischen Prinzipien aufbauen wollten. Die antidemokratische, monarchistische Allianz, bestehend vor allem aus Österreichern und Preußen, zerschlug dieses Ansinnen – und hinterließ extrem enttäuschte Menschen, die in großer Zahl nach Amerika auswanderten; so auch Ludwig Bogen. Aber, seine Anliegen – und seiner damaligen Mitstreiter – gingen nicht für immer verloren: In der Weimarer Verfassung von 1919 und im Grundgesetz von 1949 finden sich zentrale Elemente der „Paulskirchenverfassung“ von 1848/49; vor allem die Grund- und Menschenrechte!

Bogen arbeitete in den USA bis zu seinem Tod als Journalist: In New Ulm wurde er Chefredakteur und Herausgeber  der „New Ulm-Post“, eine deutschsprachige Wochenzeitung mit dem Untertitel „Unabhängiges Volksblatt für Freiheit, Recht und Fortschritt“

Details

Die Aufführungen sind wie folgt terminiert:
Premiere ist am Donnerstag, den 6.9.2018; danach weitere 6 Aufführungen:
am 7.9., 8.9., 9.9., 14.9., 15.9. und 16.9. jeweils um 20 Uhr.

Der Vorverkauf beginnt am 1. Juli in der Gästeinformation am Marktplatz, Telefon: 06061-74-610.

Premiere: Donnerstag, 6. September 2018

Weitere Aufführungen:
Freitag, 7. September
Samstag, 8. September
Sonntag, 9. September
Freitag, 14. September
Samstag, 15. September
Sonntag, 16. September

Einlass: 19.30 Uhr; Beginn: 20 Uhr

Ort: Lindenplatz und anschließend Schenkenkeller

Preis:
Vorverkauf (ab dem 1.7.2018):   12 €
Abendkasse:   15 €

Details

DatumUhrzeitOrtPreis
06.09.2018 - 16.09.2018 10:12 - 10:12 Uhr