819-2019 – 1200 Jahre Grenzbeschreibung der Mark Michelstadt

Referentin: Antje Vollmer

1200 Jahre ist es her, dass Einhard von seinem Notar Luther die Grenzen der Mark Michelstadt hat aufnehmen lassen. Das Dokument selbst ist nur in einer Abschrift erhalten im sogenannten Lorscher Codex. Die Quellenlage für diese Zeit ist leider sehr lückenhaft, dennoch wird Antje Vollmer anhand der verbliebenen Quellen den Verlauf der Grenze skizzieren. Das haben schon viele vor ihr getan. Aber wie ist Einhard überhaupt an diesen Flecken gekommen. Warum wurde Michelstadt ausgewählt und nicht irgendein anderer Ort? Gab es bereits Streubesitz der Familie in unserer Gegend? Was verrät uns diese Urkunde noch über die Zeit Einhards, aber auch über seine Person und vielleicht auch über Imma, seine Ehefrau. Gerade zu dieser Person gibt zahlreiche Legenden. Die Grenzen der Mark Michelstadt wurden lange als fest angenommen. Doch 2017 brachte Thomas Steinmetz dieses Bild ins Wanken. Seine neuen Erkenntnisse werden vorgestellt und somit wird eine alte Tatsache, nämlich der Verlauf der Grenze der Mark Michelstadt, wieder zu einem Diskussionsthema.

Ort: Stadtmuseum, Michelstadt

Anmeldung oder telefonisch: 06061-74620

 

Details

DatumUhrzeitOrtPreis
25.10.2019 19:30 - 21:00 Uhr Michelstadt


3 €