Walpurgisnacht Führung

Die Gästeführerin nimmt auf dem Rundgang durch die dunklen Ecken und Winkel der Altstadt die Besucher mit in die geheimnisvollen Geschehnisse der Walpurgisnacht. Warum streut man Salz auf die Türschwellen und warum setzen sich Frauen einen Gundelrebenkranz in dieser Nacht auf den Kopf? Wieso soll man am 1. Mai nicht vor Sonnenaufgang vor das Haus treten? Welche Bedeutung hatte die Nacht zwischen Winter- und Sommernachtgleiche und der Sommersonnenwende für unsere Vorfahren und wie veränderte sich dies durch die Christianisierung? Und wie kommt die Heilige Walburga ins Spiel? Die Führung findet bewusst an den Tagen vor der Walpurgisnacht statt, damit jedermann noch Zeit genug hat, die notwendigen Vorkehrungen für die folgende Hexennacht zu treffen… Zum Abschluss wird ein „hexenabwehrender“ Mandragoralikör gereicht.

Anmeldung:
touristik@michelstadt.de
06061-74610

Details

Datum Uhrzeit Preis
27. April 17:30 - 19:00 Uhr 7 Euro

Walpurgisnacht Führung

27.April.2023

Die Gästeführerin nimmt auf dem Rundgang durch die dunklen Ecken und Winkel der Altstadt die Besucher mit in die geheimnisvollen Geschehnisse der Walpurgisnacht. Warum streut man Salz auf die Türschwellen und warum setzen sich Frauen einen Gundelrebenkranz in dieser Nacht auf den Kopf? Wieso soll man am 1. Mai nicht vor Sonnenaufgang vor das Haus treten? Welche Bedeutung hatte die Nacht zwischen Winter- und Sommernachtgleiche und der Sommersonnenwende für unsere Vorfahren und wie veränderte sich dies durch die Christianisierung? Und wie kommt die Heilige Walburga ins Spiel? Die Führung findet bewusst an den Tagen vor der Walpurgisnacht statt, damit jedermann noch Zeit genug hat, die notwendigen Vorkehrungen für die folgende Hexennacht zu treffen… Zum Abschluss wird ein „hexenabwehrender“ Mandragoralikör gereicht.

Anmeldung:
touristik@michelstadt.de
06061-74610

< Zurück