Bürgerbeteiligung - Wir sind Michelstadt

Unter der Fragestellung, wie die Integrationsbemühungen in Michelstadt noch besser gelingen können diskutierte, plante und beschloss der Kreis aus Michelstädtern, die größtenteils einen Migrationshintergrund hatten und von denen ein Drittel selbst im Ausland geboren wurden.

Landrat Frank Matiaske wies in seiner Eröffnungsrede darauf hin, dass der Odenwaldkreis lange von starken Auswanderungswellen betroffen war und freute sich, dass das Miteinander der in den letzten 30 Jahren zugewanderten Menschen so erfolgreich gelingt.

In dem 14-stündigen Workshop wurden Maßnahmen zu konkreten Handlungsfeldern besprochen: Schule, Sprache, Kindergarten und Tagesstätten, interreligiöser und interkultureller Dialog, Verwaltung und Begegnungsräume. Ziele wurden festgelegt und kleinteilig überlegt, welche Schritte zu deren Erreichung notwendig sind.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Nkechi Madubuko und Jürgen Schlicher von Diversity Works. Aus den Ergebnissen des Workshops entsteht ein Integrationskonzept für Michelstadt, das noch in diesem Jahr beschlossen werden soll.

Die Teilnehmenden waren sich aber einig, dass sie mit einer Reihe der Maßnahmen schon jetzt beginnen werden.

Bürgermeister Stephan Kelbert begleitete die Veranstaltung und schloss am Sonntagnachmittag sichtlich beeindruckt mit den Worten: „Die Identität einer Stadt liegt nicht nur in der Vergangenheit. Sie entsteht, wenn wir klären worauf wir uns gemeinsam einigen können, wie Vertrauen in unserer Gemeinschaft gefestigt wird und wenn wir uns etwas vornehmen und gemeinsam anpacken. Es gibt viel zu tun."

Kontakt

 

Ansprechpartnerin
Tatjana Schmied
Stabstelle Bürgermeister Integration
Jugend- und Integrationsbeauftragte
Telefon: 06061-74-159
E-Mail: schmied@michelstadt.de