Steinbuch

befindet sich lediglich 5 km von der Kernstadt entfernt, so dass man in gut 5 Minuten schnell nach Michelstadt gelangen kann. Zudem bestehen 25 Busverbindungen, die einen Zweitwagen entbehrlich machen.

Obwohl Steinbuch mit 680 Einwohnern der kleinste Stadtteil ist verfügt der Ort über alle wichtigen Infrastruktureinrichtungen: Neben dem Kindergarten, Feuerwehrhaus, Dorfgemeinschaftshaus und dem Sportplatz verfügt Steinbuch über ein Hofgut und mehrere Vereine. Bei der Kirchweih und verschiedenen Festen zeigt sich der starke Zusammenhalt im Ort. Mehrere Gewerbebetriebe und Handwerksbetriebe, ein Getränkehandel und die Nähe zur Kernstadt kennzeichnen den Ort, dessen Gemarkung an die Gemeinde Mossautal grenzt.

Die älteste, erhalten gebliebene urkundliche Erwähnung von Steinbuch ist datiert von 1329.

Der besondere Charakter des Ortes mit Westernreiter Björn Bechtel, der Guggemusik, dem Orientierungslauf mit Hunden und der Aquarellkünstlerin Maria Eigl spiegelt sich bei Auszeichnung zum „Dollen Dorf“, einem Wettbewerb des Hessischen Rundfunks wider. 

 

Weitere Informationen
Kindergarten Steinbuch